Lesen

HERBSTBÜCHER

22. September 2017
Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Markennennung.
 Hallo ihr Leseliebenden und herzlich Willkommen auf meinem Blog. Ich bin Anni, eine Leseliebende, und vielleicht kennt ihr mich ja bereits von meinem Youtube- Kanal Goldschrift.

Dort blogge ich schon seit einigen Jahren über Bücher, aber mein Leben besteht nicht nur – wenn auch zu einem großen Teil – aus Büchern.

Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, wieder mit dem Schreiben zu beginnen (neben meinem Youtubekanal) und habe heute, im September 2017, diesen Blog gestartet. Und weil Altbewährtes oft am leichtesten fällt, möchte ich euch gerne meine liebsten fünf Bücher für den Herbst vorstellen, die einfach perfekt in die kuschlige Jahreszeit passen. Also macht euch einen leckeren Tee (oder wie wäre es mit Kakao?), zieht euch flauschige Socken an und kuschelt euch auf dem Sofa ein und genießt das Lesen.

Flavia de Luce

Flavia de Luce ist perfekt für den Herbst! Wir begleiten die 11-jährige in nun mittlerweile schon acht Bänden auf ihrem Weg zur Superkriminalistin im dörflichen England der 1950er. Mord ist allgegenwärtig in Bishop’s Lacey, dem kleinen Ort unweit von Buckshaw, dem zugigen und dringend reparaturbedürftigen Familiensitz der de Luces. Und Flavia, ihres Zeichens begnadete Nachwuchschemerikerin, ist nie weit, wenn mal wieder eine Leiche auftaucht. Sie sammelt Spuren, zieht Schlüsse und ermittelt den oder die Täter, gemeinsam mit Gladys. Ihrem Fahrrad. Herrlich britisch, herrlich skurril und für mich DIE Herbstreihe.


Die Zahlen der Toten

Wieder eine Reihe, und wieder eine die ganz laut Herbst schreit. Die Zahlen der Toten ist der erste Band der inzwischen ebenfalls achtteiligen Thriller-Reihe von Linda Castillo (im englischsprachigen Raum ist in diesem Jahr sogar schon Band 9 erschienen). Es geht in das ländliche Amerika, nach Ohio, Pennsylvania oder nach New York in die Gemeinden der Amischen. Die Amischen, eine Glaubensgemeinschaft die moderne Techniken ablehnt, sind in den Büchern rund um die Protagonistin und Ermittlerin Kate Burkholder die Hauptdarsteller. Es werden Leichen gefunden, Morde verübt oder Kinder entführt – eben der ganz normale Thrillerwahnsinn. Das besondere ist die Kulisse. Großartig für den Herbst!


Dark Wood

Darf es noch ein bisschen weiter weg von jeglicher Zivilisation sein als bei Linda Castillo? Dann macht euch gefasst auf Dark Wood: Wir befinden uns mitten im norwegischen Wald. Das allein ist schon mystisch genug und hat viel Potential ein Couch-und-Tee-Buch zu werden, aber wenn ihr zart besaitet seid, solltet ihr es vielleicht nicht unbedingt nach Einbruch der Dunkelheit lesen. Es ist eine Geschichte irgendwo zwischen Horror, Thriller und Fantasy, die die pervese Idee eine Spielshow nutzt und die vielen der Charakteren in dem Buch erst Gänsehaut verursacht und dann den Tod bringt. Richtig schaurig und szenisch.


Frostkuss

Thriller ist nicht so das eure? Dann vielleicht lieber Urbanfantasy und ein bisschen Jugendliebe? Perfekt, dann könnte Frostkuss genau das richtige für euch sein. Auch das ist der Auftakt zu einer Reihe, die nach sechs Teilen abgeschlossen ist (leider!) und von vielen geliebt wird. Denn es ist eine Internatsgeschichte, und mal ehrlich, wer liebt diese Art von Geschichten seit Harry Potter nicht? Auch diese Schule ist magisch, wenn auch auf eine andere Art. Denn hier geht der Nachwuchs sagenhafter Kämpfer, wie Spartaner, Amazonn oder Walküren zur Schule und sie alle verfügen über magische Fähigkeiten. Nur Gwen Frost fühlt sich auf der Mythos Academy mit ihrer besonderen Gabe etwas fehl am Platz und kann sie kaum nutzbringend einsetzen. Schlecht, denn sie wird bald schon im Zentrum eines hereinbrechenden Krieges stehen…


Saeculum

Und auch Saeculum ist ein Jugendbuch, aber ich verspreche euch, es ist eines, das euch einen Schauer nach dem anderen den Rücken runtertreiben wird. Dabei beginnt es so harmlos: Österreichische Live- Rollenspieler treffen sich, um gemeinsam volle fünf Tage im tiefsten Wald das Mittelalter wieder aufleben zu lassen. Ohne Handy, ohne Strom, ohne Kontakt zur Außenwelt. Doch was spaßig beginnt, wird für Bastian ziemlich schnell zu einem Wettlauf mit dem Tod. Hochspannung garantiert, also passt auf, dass ihr nicht gerade den heißen Tee in den Händen haltet, wenn es plötzlich vor dem Fenster Gerräusche gibt und ihr euch zu Tode erschreckt.


Und was sind eure liebsten Herbstbücher? Mögt ihr es lieber gruselig, so wie ich, oder seid ihr eher der Typ Liebesgeschichte im Herbst?

XOXO Anni

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply hellomybook 2. Oktober 2017 at 19:54

    Mein Favorit dieser Bücher ist auf jeden Fall ‚Saeculum‘. Dieses Buch war eines der spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe. Kompliment für deinen Blog, der gefällt mir vom Design her echt gut. 🙂
    Grüße, Johannes von hellomybook

    • Reply ANNI PASTEL 2. Oktober 2017 at 22:26

      Ohja, ich liebe Saeculum auch sehr! Hast du ihre anderen Bücher auch gelesen?
      Und vielen Dank, das freut mich sehr 🙂

  • Reply Lisa 3. Oktober 2017 at 11:08

    Jetzt bin ich total gespannt auf Saeculum, dabei hab ich doch noch 3 andere Bücher von Ursula Poznanski auf meinem SUB 😀
    Übrigens super schöner Blog. Ich war überrascht wie viele Beiträge du schon geschrieben hast und die werde ich mir heute in meinen Lesepausen alle anschauen 😉

    • Reply ANNI PASTEL 3. Oktober 2017 at 12:02

      Ja, du musst dir unbedingt Saeculum bld vornehmen. Es ist so so toll, vielleicht sogar eines meiner Lieblingssjugendbücher überhaupt 🙂
      Und ja, das stimmt. Aber ich wollte gerne schon etwas „vorweisen“ können, wenn ich anfange – damit auch ein bisschen Interesse da ist 🙂 Freut mich, dass es dir gefällt ♥

  • Reply Gräfin Zahl 3. Oktober 2017 at 12:19

    Peinlich, wie oft ich „Nachwuchschemikerin“ lesen musste, bis ich das Wort deuten konnte ? Ich favorisiere von den genannten Büchern ja Saeculum, Gott wie liebe ich dieses Buch! Aber auch in deinem schönen neuen Blog werde ich diesen Herbst viel lesen.
    Liebe Grüße aus Hamburg nach Berlin ?

    • Reply ANNI PASTEL 3. Oktober 2017 at 12:25

      Hihi wie lieb von dir, das freut mich sehr 😀
      Und hahaha, jaaaa, ich kenne das – manchmal gibt es Wörter, da hat mein einfach keine Ahnung was zur Hölle die bedeuten sollen, bis der Groschen ganz langsam fällt 😀

    Leave a Reply

    *