Leben

BALKON BEPFLANZEN FÜR ANFÄNGER

11. April 2018
Balkon Bepflanzen und Frühjahrsputz

Freunde, der Sommer naht! Höchste Zeit die Vorsätze für die Bikinifigur über Bord zu werfen (jetzt ist es eh zu spät… 😀 ) und stattdessen lieber dem eigenen Zuhause einen Sommeranstrich zu verpassen. Ich habe mich in den letzten Jahren total zur Hausfrau entwickelt, was meine Wohnung und den Balkon angeht. Sobald die ersten Sonnenstrahlen den Frühling ankündigen, wird hier geputzt, dekoriert und meine liebste Beschäftigung geplant: Den Balkon bepflanzen.

Würde ich meinem jüngeren Ich erzählen, dass ich meinen Balkon bepflanzen werde und dabei auch noch Spaß habe, hätte mich mein jüngeres Ich schallend ausgelacht. Nicht einmal Kakteen haben bei mir überlebt. Mittlerweile gebe ich gerne und regelmäßig Geld für tolle Pflanzen aus, habe im ganzen Frühling und Sommer Blumen in der Vase auf dem Tisch stehen und gebe gerne auch mal einen Euro mehr für meinen Balkon aus.

Wann ist die beste Zeit den Balkon zu bepflanzen?

Meine Omi würde sagen, dass man vor den Eisheiligen auf gar keinen Fall den Balkon bepflanzen sollte. Also im Mai. Das ist mir entschieden zu spät und so habe ich in den letzten Jahren einfach immer abgewartet bis die Temperaturen nachts nicht mehr unter Null Grad fallen und dann die Balkonpflanzen gekauft. Das war in den letzten drei Jahren immer so zwischen Ende März und Anfang April und bis jetzt haben alle meine Pflanzen immer überlebt und Blühen toll vor sich hin.

Nur beim Anbauen von Obst und Gemüse solltet ihr vielleicht auf Omis Rat hören und den Balkon bepflanzen, wenn die Eisheiligen durch sind. Gerade Tomatenpflanzen sind kleine Sensibelchen und überstehen kalte Nächte eher weniger gut. Aber die klassischen Blumen und Bäumchen sind robuster als sie aussehen.

Wann am besten den Balkon bepflanzen
Das braucht ihr beim Balkon Bepflanzen

Als erstes solltet ihr euch darüber klar werden, wie euer Balkon überhaupt aussehen soll. Wollt ihr einen klassischen Balkon mit viel grün, oder soll er mediterran werden? Wollt ihr Blumenkästen mit Blumen oder vielleicht sogar Obst und Gemüse anpflanzen oder soll der Großteil in Töpfen stehen? Und wieviel Platz habt ihr auf eurem Balkon?

Mein Balkon ist 4m x 1m groß und hat am Geländer Platz für fünf 1m lange Blumenkästen. Außerdem habe ich ein sehr breites Fensterbrett zum Wohnzimmer hin, auf dem ein weiterer Balkonkasten steht, einen Tisch auf dem ich immer gerne eine Pflanze im Topf habe und eine Sitzecke mit meinem Liegestuhl, an dem ich Pflanzen im Topf stehen haben möchte. Als nächstes solltet ihr dann darüber nachdenken, womit ihr euren Balkon bepflanzen wollt, um euch über das „Zubehör“ klar zu werden und ihr solltet herausfinden, in welche Himmelsrichtung euer Balkon ausgerichtet ist. Südbalkone mit viel Sonne werden anders bepflanzt als Ost-. West- oder Nordbalkone, die hauptsächlich im Schatten liegen und kaum bis keine Sonne abbekommen. Ich habe einen Nordost- Balkon, auf dem am Vormittag die Sonne scheint.

Dann geht es in den Baumarkt und Blumenhandel eures Vertrauens, in dem ihr alle Zutaten für einen schön bepflanzten Balkon bekommt:

Das braucht ihr beim Balkon bepflanzen
Worauf man beim Balkon bepflanzen achten sollte

Sonnenanbeter und Schattenliebhaber. Dass ihr Pflanzen kauft, die zur Ausrichtung eures Balkons passen, habe ich gerade schon gesagt. In den Töpfchen im Baumarkt sind in der Regel kleine Karten, auf denen ihr Nachlesen könnt, wieviel Sonne die Pflanzen benötigen. Darauf schaue ich schon sehr, schließlich möchte ich nicht, dass meine teuer gekauften Pflänzchen eingehen, weil sie keine Sonne mögen oder sie ganz dringend gebraucht hätten.

Abstand wahren. Dann ist die Anzahl der Pflanzen pro Balkonkasten zu beachten. Auch diese Info steht manchmal auf den Karten in den Töpfen dabei. Zum Beispiel habe ich mir drei Buchsbaumpflanzen für einen der Kästen gekauft, obwohl rein vom Platz auch vier hineinpasst hätten. Da Pflanzen aber bekanntermaßen wachsen und sich ausbreiten, wird ein Abstand von 20cm empfohlen, so dass drei Buchsbäume absolut ausreichend waren. Bei den Erdbeerpflanzen habe ich hingegen vier Pflanzen pro Kasten gepflanzt, da die Wurzeln nicht allzuviel Platz brauchen und enger gepflanzt werden können.

Auf die Größe kommt es an.Achtet auch schon beim Kauf darauf, wieviel Platz die Wurzeln brauchen. Nicht jede Pflanze, die ihr im Baumarkt kaufen könnt, ist dafür geeignet in einem kleinen Kasten oder Topf zu leben. Achtet also beim Kauf – vor allem bei Gemüse – wieviel Platz eure Pflänzchen im Kasten nach unten oder zur Seite haben und kauft gegebenenfalls einen tieferen Blumenkasten oder -topf.

Freunde und Feinde. Manche Pflanzen mögen sich nicht besonders, vor allem wieder beim Gemüse. Kartoffeln und Tomaten oder Tomaten und Gurken vertragen die Nähe zueinander nicht. Also pflanzt sie nicht nebeneinander, sondern möglichst weit voneinander entfernt.

Weniger ist mehr, wenn es um Farben geht. Klar, manche mögen es sehr bunt, aber ich persönlich finde Balkone oder Terrassen, auf denen alle Farben wild durcheinander gepflanzt wurden, überhaupt nicht schön. Deshalb überlege ich mir schon vor dem Weg in den Baumarkt, welche Farben zusammenpassen und ich pflanzen möchte. In diesem Jahr habe ich alles in rosa, pink und weiß gekauft. Letztes Jahr hatte ich viel hellblau, rosa und fliederfarbend und habe dann – genau wie in diesem Jahr – beim Einpflanzen auch auf eine gute Durchmischung geachtet. In diesem Jahr habe ich mich für Geranien, Petunien, Lavendel, Moossteinbrech und Gänsekresse entschieden, dazu habe ich noch Erdbeeren, Johannisbeeren und Himbeeren, Buchsbaum und einen Olivenbaum.

Kauft die passende Erde und Dünger. Ist euch schon einmal aufgefallen, dass es zu jeder möglichen Pflanze im Baumarkt dazugehörige Erde und Dünger gibt? Früher dachte ich, dass das totaler Quatsch wäre und nur den Menschen das Geld aus der Tasche ziehen soll. Aber das ist natürlich Quatsch. Pflanzen – vor allem die aus verschiedenen Teilen der Erde – wachsen natürlicherweise auf unterschiedlichen Böden. Diesen sind die Erden im Baumarkt nachempfunden. Mittlerweile habe ich jede Menge verschiedene Erden daheim: Pflanz- und Anzuchterde für Obst und Gemüse, Blumenerde für Blumen, Kaktuserde für – Überraschung – Kakteen und mediterrane Erde für meinen Olivenbaum. Genauso viele Dünger in flüssiger und fester Form habe ich.

Den Balkon bepflanzen Petunien Den Balkon bepflanzen

 

Los geht es: Balkon bepflanzen für Anfänger

Es ist nicht schwer. Versprochen. Nachdem ich es jahrelang gemeinsam mit meiner Mama gemacht habe, weil ich dachte, ich würde alles ruinieren, klappt es mittlerweile auch alleine. Bereitet als den Raum vor, in dem ihr die Pflanzen einpflanzen wollt. Ich habe es im letzten Jahr in der Küche (Fließen!) und dieses Jahr direkt auf dem Balkon gemacht. Bedenkt, dass ihr wahrscheinlich überall Erde haben werdet, und ihr danach so schnell wie möglich sauber machen wollt. Dafür eignet sich eine Pflanzplane zum Unterlegen. Die ist abwaschbar, groß genug und zum Schluss kann man ganz einfach die daneben gefallene Erde zurück in die Tüte oder in den Müll kippen.

Stellt den Blumenkasten vor euch auf und ordnet die Pflanzen so an, wie ihr sie einpflanzen wollt, falls ihr verschiedene Farben habt. Beginnt mit der oder den mittleren, so könnt ihr den Platz am besten einschätzen.

Dann kommt die Erde (entsprechend der Pflanze) in den Topf. Bedeckt ungefähr 1/3 des Bodens des Topfes oder Kasten mit der Erde und stellt dann die Pflanze (natürlich ohne Topf) auf die Erde. Jetzt wird die restliche Erde um die Wurzeln herum verteilt, bis die Wurzeln komplett bedeckt sind. Es sollte jetzt nur noch das Grün der Pflanze aus dem Topf oder dem Kasten herausschauen. Ich benutze dafür eine Schaufel und bestreue die letzten Zentimeter dann per Hand. Dafür die Handschuhe.

Die Pflanzen sollten jetzt direkt alle einmal gut gegossen werden. Wenn ihr flüssigen Dünger habt, könnt ihr diesen direkt in das Wasser mischen. Festen Dünger streue ich über die Pflanze und geben noch ein kleines bisschen Erde dazu. Der Boden sollte gut durchfeuchtet sein, die Pflanze aber nicht wegschwimmen. Fühlt am besten mit den Fingern, wie feucht sich die Erde anfühlt. Ist es Schlamm, war es zu viel.

 

Den Balkon bepflanzen

Nach dem Balkon bepflanzen – Sich regelmäßig kümmern

Das war es schon an Zauberwerk: Der Balkon ist bepflanzt und ihr könnt die Blütenpracht genießen. Aber vergesst vor lauter Verzückung nicht, dass ihr euch um die Pflanzen auch kümmern müsst. Einige Pflanzen müssen alle zwei Tage gegossen und gedüngt werden, anderen reicht es aus, sie einmal pro Woche zu gießen und nur alle zwei Wochen zu düngen. Ich habe mir Erinnerungen in mein Handy gemacht, da ich ziemlich schusselig bin und gerne mal vergesse, die Blumen zu gießen.

Wenn ihr feststellt, dass einige Zweige vertrocknet sind oder Stängel und Blüte bereits verwelkt, dann schneidet sie mit einer scharfen Gartenschere ab. Die Blüten werden wiederkommen und die Pflanzen bleiben über mehrere Monate schön.

 

Nach dem balkon bepflanzen entspannen und gießen

Nach dem balkon bepflanzen entspannen und gießen



Seid ihr auch Leute, die ihren Balkon bepflanzen? Und worauf achtet ihr dabei am meisten?

Balkon bepflanzen für Anfänger Balkon bepflanzen für Anfänger Balkon bepflanzen für Anfänger

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply Repeater 12. April 2018 at 18:21

    Ich kann meinem Namens  Vetter Josef Kowatsch nur  beipflichten, seit Generationen werden in unserer Region (Kölner Bucht) die Frühkartoffeln am Josefstag den 19.03. gepflanzt. In diesem Jahr hätte ich eine Bohrmaschine benötigt da dank Menschen gemachter Klimaerwärmung Dauerfrost das Planzen verhinderte. Erst am 30.03. habe ich die Kartoffeln in die noch viel zu kalte Erde gepflanzt. In meiner Erinnerung gab es das noch nie, ich bin 79 Jahre alt. Mit freundlichem Gruß: J. Stahl

  • Reply Manuela 16. April 2018 at 07:19

    Seit ein paar Jahren kümmere ich mich auch total gerne um Balkon und Hochbeet. Einfach viel schöner sich auf einen bepflanzten Balkon zu setzen und die Bienen summen zu hören 🙂

    LG Manuela

    • Reply ANNI PASTEL 16. April 2018 at 07:28

      Leider gibt es hier in Berlin kaum noch Bienen,.aber wenn dann mal eine vorbei kommt, bin ich immer total aus dem Häuschen 😂

    Leave a Reply

    *