Berlin Essen

BERLIN GUIDE | DER KUCHENLADEN BERLIN

19. Mai 2018
Kuchenladen

Ich wünsche mir oft, ich wäre jemand, der nicht gerne Süßes ist. Der eine Möhre einem Carrot Cake vorzieht und ohne zu blinzeln all die kalorienreichen Leckereien ablehnt. Aber das bin ich nicht, obwohl ich auch super gerne gesunde Sachen esse. Aber Kuchen, Desserts und Co. würde ich niemals für ein Stück Gurke stehen lassen.In Maßen ist das denke ich auch kein Problem, und deshalb probiere ich unglaublich gerne an Wochenenden oder an anderen freien Tagen neue Cafés in Berlin aus. Deshalb landeten wir im Kuchenladen Berlin.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr, wie ich auf den Kuchenladen Berlin aufmerksam geworden bin. Wenn ich mich nicht täusche, habe ich ihn im „Beste Stadt Berlin 2018„*- Reiseführer von Marco Polo entdeckt, der mir vor einigen Monaten mal als Rezensionsexemplar zugeschickt wurde. Beschwören würde ich es nicht, aber ich weiß nicht genau, dass ich vorher nie etwas von diesem Café gehört hatte. Dabei sprechen sowohl die Lage als auch der Name eigentlich schon allein für sich und versprechen einen tollen Nachmittag.

Wie komme ich hin?

Der Kuchenladen Berlin liegt mitten in Charlottenburg, an der Haltestelle Savignyplatz und damit mitten im hippen Café & Restaurant-Viertel des Bezirks. Hier reiht sich ein Lokal ans nächste, und am liebsten würde ich jedes ausprobieren. Die meisten Lokale sind recht klein, haben einen süßen kleinen Außenbereich und eine besonders schöne Auswahl, die man nicht immer überall bekommt. Und in diese Riege reiht sich auch der Kuchenladen ein. Damit liegt es – neben dem Bereich um das Charlottenburger Schloss, wo das La Mouche liegt – in meinem liebsten Gebiet Charlottenburgs.

Kuchenladen

 

Als wir ankamen war es schon brechend voll, obwohl wir nicht zu Rush Hour gekommen sind. Spricht gegen meine Theorie, dass es ein Geheimtipp ist. Tatsächlich habe ich auf meinen liebsten Blogs und Pinterestseiten bisher noch nichts von diesem Café gelesen (oder es überlesen) und würde es demnach definitiv als Geheimtipp bezeichnen. Die Einrichtung ist typisch für ein Café, nicht wirklich etwas besonderes und eigentlich kein Grund, dass ich einen eigenen Blogpost dazu schreibe. ABER die Kuchenauswahl. Oh mein Gott, die Auswahl ist der absolute Wahnsinn. Es gibt so, so viele verschiedene Kuchen, Torten und andere Backwaren, dass man sich wirklich kaum entscheiden kann. Von saisonalem Obstkuchen, über Sahnetorte bis hin zu fancy Kreationen bekommt man für jeden Geschmack etwas.

Obstkuchen oder Sahnetorte?

Meine Entscheidung fiel auf die wahrscheinlich mächtigste Variante: Die Charlottenburger Kirschtorte, eine Torte mit Creme aus weißer Schokolade mit Sauerkirschen und Streuseln aus weißer Schokolade. Mein Freund nahm einen Oreo – New York Cheesecake. Wir haben beide unsere Kuchen nicht geschafft, weil die Stücke riesig sind. Mit ungefähr 5€ pro Stück ist es etwas teurer als der Berliner Durchschnitt, für die Lage und Qualität aber absolut angemessen. Ich könnte mir total gut vorstellen hier für die nächste Feier, Geburtstage, Besuche oder Ähnliches hier eine Auswahl an Kuchen und Torten zu holen.


Kennt ihr den Kuchenladen Berlin? Schreibt ihn euch unbedingt auf eure Berliner To – Do – Liste falls nicht.

*  Affiliate Link

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*