Berlin Essen

RUHEOASE IN BERLIN | CAFÉ WINTERGARTEN IM LITERATURHAUS

9. Juni 2018
Café Wintergarten im Literaturhaus
Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Orts- und Markennennung.

Berlin ist hektisch. Berlin ist laut. Berlin ist voller Menschen. Und ich liebe Berlin. Seit vier Jahren wohne ich nun in Deutschlands Hauptstadt und kann mir nicht vorstellen, hier in den nächsten Jahren fortzuziehen. Gerade dass immer so viel los ist, finde ich toll. Aber manchmal wird es auch mir zu viel und ich brauche einfach ein bisschen Ruhe. Die perfekte Ruheoase in Berlin für gestresste Großstädter und Touristen habe ich letzte Woche entdeckt: Das Café Wintergarten im Literaturhaus in Berlin Charlottenburg, direkt am Ku’Damm.

Keine Lust auf Café- Ketten

Ich weiß gar nicht, wie oft ich wohl schon an dem Café vorbei gegangen bin, ohne es zu bemerken. Wir sind oft am Ku’Damm, hier kaufe ich am liebsten ein. Klar, nicht dort wo die hochpreisigen Designer ihre Läden haben, aber in den High Street Shops. Doch wenn man dann mal einen Kaffee trinken möchte, gibt es eigentlich nur diverse Bäckereien, McDonalds oder Starbucks. Auf keines davon habe ich in der Regel Lust. Und der Kuchenladen Berlin, den ich euch hier vorgestellt hat, ist fußläufig zu weit weg. Aber jetzt kenne ich diese Ruheoase und werde sicherlich oft vorbei kommen.

Café Wintergarten im Literaturhaus

Direkt am Ku’Damm gelegen

Versteckt hinter dichten Hecken liegt das Café Wintergarten im Literaturhaus in einer Seitenstraße vom Kurfürstendamm. In der Fasanenstraße, direkt an der U-Bahnhaltestelle Uhlandstraße, befindet sich diese alte Villa. Hier sind zum einen das Café bzw. Restaurant als auch der Namensgeber das Literaturhaus untergebracht. Obwohl letzteres ständig tolle Lesungen und Programme anbietet, war ich tatsächlich bisher noch hier. Der zur über 100 Jahre alten Stadtvilla gehörende Garten mit Springbrunnen, auf den man die ganze Zeit schaut, ist wunderschön, fast schön märchenhaft. Ich wünschte, das Haus wäre meines und ich könnte jeden Morgen mit diesem Blick in meinen Garten frühstücken.

Café Wintergarten im Literaturhaus

Unbedingt reservieren

Wir hatten wahnsinniges Glück. Ohne zu reservieren hatte ich mich mit zwei Freundinnen zum Frühstück an einem Samstag früh um 10:30 Uhr verabredet. Als wir ankamen, war es schon brechend voll. Trotz der hohen Temperaturen der letzten Tage, waren sogar die Plätze in der direkten Sonne schon besetzt. Nur auf der Terrasse, zwischen all den Reserviertschildern, war noch ein letzter Tisch für zwei übrig. Da meine eine Freundin nicht kommen würde, zögerten wir nicht lange und setzten uns. Zum Glück, denn gefühlt alle drei Minuten kamen neue Gäste, die nicht reserviert hatten, und keinen Platz mehr bekommen konnten. Seht ihr die Menschen rechts hinter meiner Kaffeetasse? Das sind diejenigen, die sich für einen Sitzplatz angestellt haben. Also besser reservieren.

Café Wintergarten im Literaturhaus

Klassisches Frühstück oder Kuchen?

Das Frühstücksangebot ist klassisch. Es gibt Brötchen, Rührei, Müsli, Joghurt, Obst und Co. Aber auch für Leckermäuler ist das Angebot toll. Meine Freundin nahm Pancakes mit frischem Obst, ich entschied mich für einen gedeckten Apfelkuchen und einen Latte Macchiato. Lecker! Der Lage geschuldet ist es aber zugegebenermaßen nicht ganz günstig im Café Wintergarten im Literaturhaus. Ich habe für Kuchen und Kaffee um die 8€ bezahlt, meine Freundin um die 13€. Frühstück kostet zwischen 10 und 20€ und die Süßspeisen sind auch etwas teurer als in vergleichbaren Cafés an weniger prominenten Orten.

Lohnt sich das Café im Literaturhaus?

Ganz klares JA. Der Service und das Essen ist toll, die Lage unschlagbar und man entkommt dem Großstadtlärm hier tatsächlich für die Zeit des Aufenthalts. Wenn wir beim nächsten Shoppen auf dem Ku’Damm mal wieder eine kleine Erfrischung brauchen, werden wir definitiv ins Café Wintergarten im Literaturhaus gehen.

Adresse:
Fasanenstraße 23, 10719 Berlin

Öffnungszeiten:

Mo – So: 09:00 – 00:00 Uhr

Café Wintergarten Café Wintergarten

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Marvena 9. Juni 2018 at 18:51

    Das sieht so schön aus und der Kucken lässt einem das Wasser im Munde zerlaufen 😍

    xo
    Marvena

    http://www.venilista.de

    • Reply ANNI PASTEL 12. Juni 2018 at 09:27

      Oh ja, der Kuchen war auch wirklich köstlich! 🙂

    Leave a Reply

    *