Leben

WAS WAR LOS, ANNI? | ICH WERDE ALT

25. Juni 2018

GEÄRGERT

Wenn ihr ab und zu in meine Stories bei Instagram schaut, dann habt ihr bestimmt den Aufreger der Woche bei mir mitbekommen. Meine Impfung! Beziehungsweise meine nicht stattgefundene Impfung gegen Tollwut, die jedem Reisenden in Indonesien dringend empfohlen wird. Denn es gibt keine Impfstoffe mehr. Nirgends. Nicht in meinem Bezirk, nicht in ganz Berlin, nicht in Deutschland. Aus die Maus. Und die, die es noch gibt – zum Beispiel beim Tropeninstitut der Berliner Charité – sind für Akutpatienten, die infiziert sind und dringend geimpft werden müssen. Ich hätte mir nie vorstellen können, dass in einem Land wie Deutschland es Engpässe bei Impfstoffen geben könnte. Gerade jetzt. Schließlich bin ich nicht die einzige Urlauberin, die in ein gefährdetes Land reist und es ist auch nicht das erste Jahr, in dem das passiert. Laut den Ärzten, bei denen ich war, ist das jedes Jahr das gleiche Spiel. Der Tipp der Ärztin? „Lassen Sie sich doch am besten einfach nicht beißen.“ Danke für nichts.

GEFEIERT

Aber es gab auch Highlights in dieser Woche. Die kleinen Mäuse von meiner ehemaligen Schule, die jetzt irgendwie ganz plötzlich große Mäuse sind, haben ihr Abi geschafft. Wie konnte das plötzlich passieren? Gerade waren sie doch noch Anfang der 10. Klasse und ich neu im Praxissemester. Und plötzlich haben sie die 12. Klasse abgeschlossen, planen ihr Studium und ihre Ausbildung und sind so erwachsen. Hach. Time flies. Also wurde Abiball gefeiert und ich war eingeladen. Ein toller Abend! Die Jungs und Mädels sahen wunderschön aus in ihrer Abendgarderobe, ich habe meine lieben Kollegen der alten Schule wiedergesehen und hatte einfach einen tollen Abend.

GELITTEN

Doch es rächt sich jeder gelungene Abend am nächsten Morgen. Kopfschmerzen, müde und wahrscheinlich einfach irgendwie verkatert. Natürlich habe ich mich nicht abgeschossen auf dem Abiball, aber das eine oder andere Getränk gab es dann doch im Laufe des (langen) Abends. Und da merkt man: Ich bin wohl doch keine 20 mehr haha. Früher bin ich manchmal drei Mal pro Woche feiern gegangen und habe es easypisi weggesteckt. Und jetzt? Ein langer Abend, drei – vier Getränke und ich brauche einen Tag Regeneration. Ich glaube ich werde alt.

GEKAUFT

Ohje, der Sale hat angefangen. Eigentlich so gar nicht mein Fall. Erstens ärgere ich mich immer, wenn ich die Teile, die ich für den vollen Preis gekauft habe, jetzt für einen Appel und ein Ei im Sale hängen und zweitens sind die wirklich tollen Sachen meistens nicht mehr in meiner Größe da. XS oder XXL müsste man haben, davon gibt es immer so viele tolle Kleider im Sale. Geschaut habe ich trotzdem in den Läden und bin auch fündig geworden. Nur nicht bei den Spaltprodukten. Typisch. Aber drei tolle lange Kleider durften mit.

Bilder via https://www.hm.com/de/

GEHÖRT

Gelesen habe ich wieder kaum. Vielleicht 50 Seiten insgesamt habe ich in meinem zweiten Band von Scythe* geschafft. Fehlen immer noch über 200, bis ich durch bin. Dafür habe ich aber fleißig meine Hörbuchreihe zu DI Charlotte Savage aus Plymouth* gehört. Inzwischen bin ich beim vierten Band der Thrillerreihe und wieder voll drin im Englischen. Ich glaube, ich werde in Zukunft hauptsächlich meine Hörbücher auf Englisch hören. Fühlt sich nämlich ein bisschen so an, als wäre ich wieder zurück.

* Affiliate Link

GEBLOGGT

Zwei ganz unterschiedliche Blogposts habe ich in der letzten Woche veröffentlicht. Zum einen habe ich ein ganz tolles Café in Berlin Charlottenburg entdeckt, das ihr unbedingt besuchen solltet, wenn ihr mal zufällig in Berlin seid oder sowieso hier wohnt: Das Coffee Drink Your Monkey. Und ich habe mich gefragt, ob es sich 2018 überhaupt noch lohnt in den Heide Park Soltau zu fahren. Vor allem als Erwachsene fragt man sich ja, ob es nicht viel mehr etwas für Kinder und Familien ist. Also klickt dort gerne mal vorbei.

Coffee Drink Your Monkey

GEKLICKT

Meine liebsten Blogposts der letzten Woche waren bunt gemischt und vor allem zahlreich. Ich habe viele, viele Reiseberichte gelesen – vor allem zu Zielen, an denen ich selbst noch nicht war und wahrscheinlich so ganz bald auch nicht reisen werde. Und die Abmahnwelle bezüglich der Werbung hat auch mich mitgerissen. So nervig, weil so undurchsichtig. Das waren sie, meine liebsten Blogposts:

 

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply Pia 28. Juni 2018 at 09:37

    Vielen Dank für die Erwähnung! <3

    • Reply ANNI PASTEL 28. Juni 2018 at 14:33

      Sehr gerne 🙂

  • Reply Julia 29. Juni 2018 at 08:51

    Herzlichen Dank für die Erwähnung meines Venedig Artikels, liebe Anni!
    Viele Grüße, Julia

    • Reply ANNI PASTEL 1. Juli 2018 at 12:43

      Sehr gerne 🙂 Ich verfolge deinen Blog und Instagram unglaublich gern 🙂

  • Reply Anja 2. Juli 2018 at 12:46

    Vielen Dank für die Erwähnung! Die Kleider sind ja superschön.

    • Reply ANNI PASTEL 3. Juli 2018 at 08:29

      Jaa, ich liebe solche langen Kleider auch sehr im Moment 🙂

    Leave a Reply

    *