Reisen

SALZBURG DAY TRIP | DAS ÄLTESTE SALZBERGWERK DER WELT IN HALLSTATT

24. Juli 2018
Salzbergwerk Hallstatt
Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung wegen Ortsnennung.

Hallstatt. Der österreichische Ort schlechthin, der für Kitsch und vor allem das perfekte Instagram- Bild steht. Aber Hallstatt hat noch mehr zu bieten als nur einen schönen Dorfkern und eine höchst photogene „Skyline“. Nur einen Tagesausflug von Salzburg entfernt und direkt über den Dächern des pittoresken Dorfes liegt das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt.

Nach Hallstatt gelangt man super einfach, wie ich euch ja hier in meinem Blogbeitrag zum Dorf Hallstatt schon vorgeschwärmt habe:

Das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt – Wie komme ich hin?

Hallstatt liegt am Hallstätter See im Bundesland Oberösterreich. Von vielen großen österreichischen Städten lässt sich Hallstatt auch innerhalb eines Tages gut bereisen. So ist Salzburg etwa 70km, Linz etwa 125km, Graz etwa 180km, Innsbruck 250km und Wien ca. 280km entfernt. Aber auch von Deutschland aus lässt sich Hallstatt gut an einem Tag erreichen. München, Passau und Berchtesgaden sind gute Ausgangspunkte.

Mit dem Auto lässt sich – wie in den meisten Fällen – der Ort natürlich am unkompliziertesten erreichen. Von beiden Seiten ist Hallstatt über die Autobahn (A10 oder A1) zu erreichen, ehe ihr auf die B166 abbiegt und so nach Hallstatt gelangt. Denkt daran, dass es in Österreich eine Vignettenpflicht auf den Autobahnen gibt. Die Fahrt lohnt sich wegen der wunderschönen Aussicht aber auf jeden Fall.

Auch mit der Bahn ist Hallstatt leicht zu erreichen. Allerdings hat der Ort selbst keine Bahntrasse und ist deshalb nur von der gegenüberliegenden Seeseite oder mit dem Bus bzw. Taxi zu erreichen. Gerade ersteres gibt natürlich direkt einen wunderschönen Blick auf den Ort vom See aus.

Auch ein Fernbus bringt euch nach Hallstatt. Mit dem Postbus könnt ihr zum Beispiel ab Salzburg ganz einfach nach Hallstatt und wieder zurück fahren.

Salzbergwerk Hallstatt

Das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt – Wandern oder fahren?

Ist man in Hallstatt angekommen, steht man vor der Frage aller Fragen: Wandere ich zum Salzbergwerk hinauf oder nehme ich die Bahn, die vom Parkplatz hinauf führt? Wer sich sportlich betätigen möchte (und Geld sparen!), der kann in etwa einer Stunde die 500m Höhenunterschied zum Salzbergwerk überwinden und den serpentinenartigen Wanderweg von der Talstation der Bahn aus hochwandern. Da der Weg gut ausgebaut ist, benötigt man keine Wanderschuhe, sollte aber dennoch auf passendes Schuhwerk achten.

Bequemer und deutlich schneller geht es mit der Bergbahn. Man kann entweder Berg- und Talfahrt zusammen oder einzeln bucht. Wenn ihr vorhabt das Salzbergwerk zu besichtigen, lohnt sich ein Kombiticket für 30€. Wenn ihr aus Salzburg anreist, dann solltet ihr über den Kauf der Salzburg Card* nachdenken, die ich euch HIER vorgestellt habe. Damit sind Eintritt und Fahrt günstiger. Der Spaß dauert keine fünf Minuten und bietet eine fabelhafte Aussicht über den Hallstätter See.

* Die Salzburg Card wurde mir freundlicherweise kostenlos zur Verfügung gestellt.

Salzbergwerk Hallstatt

Das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt – Wann und für wieviel?

DATUM FÜHRUNGEN LETZTE AUFFAHRT
ZUR FÜHRUNG
27.11.2017 – 02.03.2018 Geschlossen
03.03. – 25.03.2018 09:30 – 14:30* Uhr 14:00 Uhr
26.03. – 30.09.2018 09:30 – 16:30* Uhr 16:00 Uhr
01.10. – 09.12.2018 09:30 – 14:30* Uhr 14:00 Uhr

 

SALZWELTEN TICKET SALZBERGWERK
UND BERG- & TALFAHRT
SALZBERGWERK BERG- & TALFAHRT BERG- ODER TALFAHRT
Erwachsene € 30,00 € 22,00 € 16,00 €   9,00
Kinder (4 – 15 Jahre) € 15,00 € 11,00 €   8,00 €   4,50

 

Das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt – Lohnt sich der Preis?

Der Eintritt in das Bergwerk selbst lohnt sich allemal. Ausgestattet mit einem Overall in Knallfarben und einem motivierten Tourguide geht es auf die Spuren der über 3000 Jahre alten Geschichte des Bergwerks. Bereits seit 1500 v. Chr. bauten prähistorische Bergleute die Salzvorkommen ab.

Durch die salzverkrusteten Stollen geht es bei kühlen Temperaturen im Inneren immer tiefer in das Bergwerk, ehe man an die erste von zwei Rutschen stößt. Highlight der Führung ist auf jeden Fall der flinke Rutsch über die 64m lange Bergmannsrutsche hinab in die Tiefe.

Salzbergwerk Hallstatt

Salzbergwerk Hallstatt

Dort, weit unter der Erde gelangt man zu einem unterirdischen Salzsee, an dessen Wänden eine Lasershow zum „Mann im Salz“ gezeigt wird. Ein historischer Bergarbeiter, der im Werk zu Tode kam und unter mysteriösen Umständen verschwand. Es werden Kristalle präsentiert, die Geschichte des Abbaus von Salz in Hallstatt und die aktuellen Methoden des Abbaus.

Kurz vor dem Ende der etwa einstündigen Führung kann man seit 2015 einen Blick auf die 3500 Jahre alte Holztreppe werfen, die die älteste in Europa ist. Prähistorische Bergleute nutzten sie, um in die Stollen zu gelangen. Mit der Bergbahn geht es zurück ans Tageslicht, wo man noch ein wenig schmeichelhaftes Foto von seiner Rutschfahrt kaufen kann. Bei mir sah man nur Mund und wehendes Haar. Nur so mittelmäßig schön.. 😀

Salzbergwerk Hallstatt

Salzbergwerk Hallstatt

Das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt – Was, wenn ich nicht rein will?

Der Eintrittspreis in Kombination mit der Bahnfahrt ist nicht ohne. Eine Familie mit zwei Kindern zahlt da mal locker fast 100€. Wem das zu viel Geld ist, sollte sich dennoch den Weg hinauf zur Station gönnen – egal ob zu Fuß oder mit der Bahn. Denn der Ausblick von der Bergstation ist der absolute Wahnsinn. In seiner vollen Pracht liegt einem der Hallstätter See zu Füßen, eingerahmt von einem wunderschönen Alpenpanorama und dem süßen kleinen Hallstatt, das sich an die Berghänge kuschelt. Die Wiesen sind saftig grün, voller Blumen in allen Farben des Regenbogens und purer Kitsch in seiner positivsten Form.

Wenn ihr euch die App des Bergwerks downloaded könnt ihr zudem den Weg bis zum Eingang ins Bergwerk entlang spazieren und bekommt ganz umsonst viele spannende Infos zum ältesten Salzbergwerk der Welt in Hallstatt. Quasi ein Selfmade Audio Guide for free.

Salzbergwerk Hallstatt

Salzbergwerk Hallstatt

Das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt – Die Aussichtsplattform Welterbeblick.

Wem die Aussicht noch nicht ausreicht, kann sich todesmutig auf die Aussichtsplattform „Welterbeblick“ wagen. Diese nadelförmige Plattform ragt 12m über den See hinaus. 360 Meter über Hallstatt kann man den herrlichen Blick genießen. Natürlich hängen auch hier am Geländer die obligatorischen Liebesschlösser. Das beste an der ganzen Sache ist aber, dass der Zugang zur Plattform völlig kostenlos ist.

Salzbergwerk Hallstatt

Das älteste Salzbergwerk der Welt in Hallstatt hat mir unglaublich gut gefallen. Nicht nur die Tour selbst, sondern auch der Blick über Hallstatt waren unglaublich schön. Wäre dieser Ausflug für euch auch eine gute Idee? 

Tagesausflug ins älteste Salzbergwerk der Welt Hallstatt Tagesausflug ins älteste Salzbergwerk der Welt Hallstatt

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*