Leben

WAS WAR LOS, ANNI | NEW HAIR, NEW ME?

11. Juni 2018
Stella and dot

GEFREUT

Zu wissen, dass es Menschen gibt, die hinter mir stehen. Letzte Woche hatte ich es ja schon angedeutet, aber diese Woche wurde es noch deutlich. Wenn es Menschen gibt, die einen unterstützen und den Rücken stärken, vor allem dann, wenn es gerade nicht gut läuft, ist das Gold wert. Die letzte Woche war keine schöne Woche und trotzdem irgendwie schon. Wegen Freunden. Wegen meiner Familie und meinem Freund. Wegen des Rückhalts.

GESPRITZT

Klingt irgendwie nach Junkie, wenn man diese Überschrift wählt. Keine Sorge, ich bin noch auf dem Pfad der Tugend. Aber meine Tollwutspritze für den Bali-Urlaub mit meinem Freund stand an. Ich habe ja lange hin- und herüberlegt, ob ich mich impfen lasse oder nicht. Nicht nur, dass die Tollwutimpfung ein ziemlicher Hammer ist, als Privatpatient (bei meiner Versicherung), muss ich sie auch selbst bezahlen. Getan habe ich es trotzdem – und am nächsten Tag flachgelegen, weil ich so ziemlich jede Nebenwirkung mitgenommen habe, die man haben kann. Aber was muss das muss, und ein Indianer kennt keinen Schmerz – oder wie war das?

GEKAUFT

Hihi, ups, ich habe es wieder getan, und ein riesengroßes Paket bei Asos bestellt. Ich liebe es im Moment einfach, mir hübsche neue Sommersachen zu kaufen, wobei ich ja grundsätzlich immer schauen muss, ob die Kleidung für die Schule geeignet ist, oder eben nicht. Deshalb kann ich nicht immer alles überall anziehen, und brauche natürlich ein bisschen mehr Auswahl. Man kann sich die Dinge auch schönreden :D. Und einen neuen Bikini, dieses Jahr von H&M habe ich mir auch gekauft.

GEFÄRBT

Neue Haare, neues ich? Nein, dieses Mal nicht. Aber wenn ihr mich schon etwas länger verfolgt wisst ihr ja, dass ich schon lange Balayage haben will. Das ist beim letzten Mal so richtig schön in die Hose gegangen, und anstatt eines neuen Schnittes und Balayage, hatte ich nicht sichtbare Strähnen und komplett verschnittene Haare. Auf Empfehlung einer Freundin war ich dieses Mal jedoch bei Wunderhaar in Berlin Steglitz und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Es ist kein KRASSER Unterschied, aber meine Haare sin blonder in den Längen und Spitzen, und sehen einfach wieder schöner aus. I like.

GETROFFEN

Viele Mädels auf dem Bloggerevent von Stella and Dot. Leider war die liebe Christine von TheXOXOBlog krank, so dass ich alleine hingegangen bin. Das war weird. Jeder dort kam mit Freunden, und blieb natürlich untereinander – hätte ich wahrscheinlich genauso gemacht. Also blieb ich etwas außen vor, hab nur hier und da etwas gemalltalked und den tollen Schmuck bewundert. Insgesamt trotzdem ein schöner Abend, nur nicht besonders gesellig.

Stella and dot

GEBUCHT

Das Auto für Vikis und meinen Roadtrip nach Rumänien. Fehlen bloß noch die Unterkünfte und die Reise steht komplett. Ich bin ja schon echt aufgeregt wegen dem Rumänientrip. Einen richtigen Roadtrip habe ich bisher noch nie gemacht, und hasse Autofahren ja außerdem. Aber ich bin mir sicher, dass es super toll werden wird.

GEHÖRT

Leider habe ich wieder nicht wirklich viel gelesen, nur ein paar Seiten in der neuen RealCrime, meiner liebsten Zeitschrift und etwa 100 Seiten beim Friseur im zweiten Teil von Scythe. Dafür habe ich aber umso mehr Hörbuch gehört. Am Anfang der Woche habe ich ein englisches Hörbuch angefangen. Bisher habe ich immer alle Hörbücher auf deutsch gehört, aber ich habe das Gefühl, meine liebste Sprache zu vernachlässigen und nach und nach auch zu verlernen, also habe ich mir Bad Blood, den zweiten Band von Mark Rennens Plymouth- Reihe, runtergeladen. Ich liebe es! Es spielt in Plymouth, dem Ort an dem ich selbst in England gelebt habe. Toll!

*Affiliate Link

GEBLOGGT

Zur Zeit klappt es mit meinen zwei Blogposts plus dem Wochenrückblick echt gut. Dafür komme ich im Moment kaum zum Videos schneiden, drehen etc. Liegt wahrscheinlich auch daran, dass ich wenig lese und mir die Lust fehlt. Dafür habe ich aber einen Post über 25 typische Lehrersätze geschrieben. Jeder von uns kennt sie, aber wisst ihr auch, wieso Lehrer euch sie sagen oder gesagt haben? Nein? Dann klickt doch mal vorbei. Und ich habe euch eine meiner Ruheoasen in Berlin gezeigt: Das Café Wintergarten im Literaturhaus, in dem man einfach mitten im größten Truden der Stadt abschalten kann.

Café Wintergarten im Literaturhaus

GEKLICKT

Viele Blogs habe ich in der letzten Woche nicht gelesen, sondern wirklich nur ganz pointiert Posts herausgepickt, die mich ganz besonders angesprochen haben. Hier sind meine buntgemischten Highlights der letzten Woche:

Reisetipps für Bukarest

One-Pan Chicken with Zucchini and Corn

Ferien in Berlin: Teufelssee und Müggelturm

Staycation to the Cotswolds

5 individuelle Geschenkideen zur Hochzeit

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply Melina 12. Juni 2018 at 14:50

    ich finde am wichtigsten sind echt die familie und freunde die hinter einem stehen! toll, dass du solche menschen in deinem leben hast, das gibt soviel :)) xx

  • Leave a Reply

    *