Reisen

WARUM CORDES-SUR-CIEL AUF EURE TRAVEL BUCKET LIST MUSS

24. Juni 2019
Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Cordes-sur-Ciel ist nur durch Zufall auf meiner Liste für unseren Urlaub in Toulouse gelandet. Viel gehört hatte ich darüber nicht und auch in meinem Reiseführer sind dem Örtchen nur wenige Zeilen gewidmet. Aber nachdem ich das erste Bild gesehen hatte, war klar, dass ich dort hin möchte. Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss? Weil es aussieht wie die Kulisse für den schönsten Historien-Kitsch-Film  und trotzdem voller Leben ist.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Blick auf die Stadt aus der Unterstadt

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss – DIE ANREISE

Cordes-sur-Ciel hat nicht einmal tausend Einwohner, und lockt trotz seiner sehr peripheren Lage viele Touristen an. Denn schon von weiten, mit dem Bus kommend, ist der Blick auf die Gemeinde spektakulär. Cordes-sur-Ciel liegt auf einem Hügel, thront also quasi über seiner Umgebung und hat sein mittelalterliches Aussehen bis heute bewahren können. Allerdings ist es nicht gerade gut angebunden. Bis nach Toulouse sind es rund 85km (also gute 1,5h mit dem Auto), nach Cahors ist es etwa ebenso weit.

Wir haben unseren Besuch dort mit einer Fahrt nach Albi (HIER kommt ihr zu meinem Travel Guide) verknüpft, denn die beiden Orte trennen nur ca. 25km oder 30 min Fahrt. Angereist sind wir mit dem  Busunternehmen Duclos, das lediglich den Transport von und nach Toulouse übernimmt. Zwei Mal pro Woche, Donnerstag und Sonntag, um 09:30 Uhr geht der Bus für 19€ und lohnt sich sehr.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Eine Zugverbindung gibt es auch. Allerdings liegt der Bahnhof Cordes Vindrac eine Gehstunde von Cordes-sur-Ciel entfernt. Öffentliche Busse verkehren zwischen den beiden Orten, einen Fahrplan habe ich dafür jedoch nicht finden können.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

– DIE HIGHLIGHTS

Eigentlich ist Cordes-sur-Ciel als Ganzes eine Sehenswürdigkeit. Jede einzelne Gasse, in der wir waren, war wunderschön und romantisch, jeder Laden etwas besonderes. Wir sind auch einfach losgelaufen, ohne uns einen Plan der Sehenswürdigkeiten gemacht zu haben, und genau das würde ich euch auch empfehlen. Lasst euch treiben, bergauf und bergab.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Solltet ihr aber nur sehr wenig Zeit haben, dann solltet ihr auf jeden Fall in der Grand Rue de l’Horloge starten und zum Porte de l’Horloge laufen. Schlendert, genießt die Zeit. Jede Hauswand scheint das Zuhause von Magiern oder Feen zu sein. Das mittelalterlicher Stadttor bringt euch von der Unterstadt in die Oberstadt.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Porte de l’Hologe

Wenn ihr immer geradeaus lauft, kommt ihr nach kurzer Zeit an eine Kreuzung am Maison Gorsse und dem Porte des Rous. Geht hindurch auf die Grand Rue Raimond VII um die meisten Sehenswürdigkeiten zu sehen. In dieser einstigen Prachtstraße der reichen Bevölkerung des Ortes liegen die Bürgerhäuser Maison Carrie-Boyer, Maison Fompeyrouse, Maison du Grand Veneur, Maison Ladeveze und das Maison du Grand Écuyer. Alle Gebäude haben wunderschöne Bogenfenster und Säulengänge und laden praktisch dazu ein, tausende Fotos zu machen.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

– MUSEUM GEFÄLLIG?

In dieser Straße sind es aber nicht nur die alten Bürgerhäuser, die sehenswert sind, auch das Musée des Arts du Sucre et du Chocolat (also das Museum für Kunst aus Zuckerwerk und Schokolade) lohnt sicherlich einen Blick. Bei unserem Besuch war es allerdings leider zufällig geschlossen. Normalerweise kommt ihr aber von 10:00 bis 19:00 Uhr im April bis September für 5,50€ pro Person hinein.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Shop mit lokalen Spezialitäten

Unweit davon findet sich die mittelalterliche Markthalle Halles de Cordes-sur-Ciel mit einem über 100m tiefem Brunnen und schattigen Sitzplätzen. Hier finden sich auch viele Restaurants und Cafés der Stadt, in denen man zu Mittag essen kann. Im Les Arcades, einem kleinen Café an der Ecke, haben wir Crepes gegessen. Nicht die besten meines Lebens, aber lecker für einen fairen Preis.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

– DER SCHÖNSTE AUSSICHTSPUNKT

Am Ende der Straße, die natürlich auch viele Einkaufsmöglichkeiten für Touristen bietet, die erstaunlicherweise oft sehr lokal und wenig kitschig sind, liegt das Porte des Ormeaux. Wenn ihr durchgeht und nach rechts abbiegt, kommt ihr auf dem Weg zum Aussichtspunkt der Stadt auch noch am Porte de la Jane (mein Favorit!) vorbei.

Warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss

Ausblick aus der Stadt

Auf dem Rückweg schlagt ihr – am besten nachdem ihr noch durch die vielen anderen kleinen Gassen geschlendert seid – den Weg zur Rue Saint-Michele ein. An dieser Straße liegt die zuckersüße katholische Kirche Église Saint-Michel de Cordes-sur-Ciel, die man kostenlos besichtigen kann.


Ich denke, die Bilder sprechen für sich und es ist absolut klar, warum Cordes-sur-Ciel auf eure Travel Bucket List muss. Es ist so entzückend und irgendwie ein bisschen märchenhaft und dabei nicht so überlaufen. Ein wirkliches Muss für jeden Urlaub in Südfrankreich. 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*