Leben

Monthly Recap: Erinnerungen an den September 2019

7. Oktober 2019
Monthly Recap September 2019

Ein weiterer Monat ist vorbei. Der erste Herbstmonat und damit stehen wir auch schon mitten im Herbst 2019. Und ich liebe es. Schon immer war ich ein Herbst- und Winterkind, liebe es, wenn es abends früh dunkel wird und die Lichter angehen, liebe die Gerüche und Geschmäcker der Saison und die kuscheligen Abenden auf dem Sofa. Also hallo Oktober und danke September, das du so nett zu uns warst.

Gearbeitet

Endlich wieder arbeiten. Wer hätte gedacht, dass ich diesen Satz mal sagen werde haha, aber ich bin wirklich froh, dass ich wieder arbeiten gehen konnte. Nachdem ich ja den gesamten August krankgeschrieben war, wurde es höchste Zeit für mich wieder unter Menschen zu kommen und meine Schüler und Kollegen wiederzusehen. Wenig überraschend waren die letzten vier Monate extrem anstrengend. Ein Monat liegen gebliebener Unterricht musste nachgeholt werden und etliche Dinge organisiert und abgearbeitet werden, aber ich bin froh der Monotonie daheim entkommen zu sein.

Erlebt

Aber auch fern ab von Stress und Hektik hatte der September 2019 viel zu bieten. Gleich zwei Hochzeiten wollten gefeiert werden. Zum einen eine Hochzeit von Freunden hier in Berlin. In kleiner Runde und ohne große Feier, denn diese sollte am Folgewochenende stattfinden. Eigentlich eine schöne Idee, wäre ich da nicht bereits auf einer anderen Hochzeit eingeladen gewesen. Also hieß es Trennung: Mein Freund hielt hier in Berlin die Stellung und ich war auf dem Weg zu einer anderen Hochzeit. Einer ganz besonderen. Denn meine Freundin Viki und liebster Travel Buddy hat Ja gesagt. Meine erste österreichische Hochzeit und zwar so richtig. Mitte in der Steiermark in einer zauberhaften Kirche, mit tollem Essen und natürlich im Dirndl. Wunderschön!

Monthly Recap September 2019

Geschaut

Jetzt oute ich mich hier mal als absoluter Liebhaber von Trash-TV. Obwohl ich sonst so gut wie kein Fernsehen schaue und mir für Serien und Filme die Geduld fehlt, bin ich bei Trash-TV ganz vorn dabei. Und der September 2019 war perfekt dafür. Endlich wieder Love Island haha. Die Nächte im September waren kurz, die WhatsApp-Verläufe dafür umso länger und ich bin jetzt schon ganz verzweifelt, wie ich die Zeit bis zum Dschungel im Januar oder der neuen Promi BB – Staffel überbrücken soll.

Gefreut

Endlich Kürbiszeit. Hah! Auf diese Zeit freue ich mich das ganze Jahr über. Klar, jede Jahreszeit hat ihre Spezialitäten, die ich sehr liebe und denen ich entgegen fiebere, aber Kürbis ist definitiv unter meinen Top 3. Dabei habe ich es als Kind gehasst. Mit welchen Tricks es meine Mama auch versuchte, ich hab es mir nicht unterjubeln lassen. Und inzwischen könnte ich jeden Tag Kürbis in sämtlichen Variationen essen. Ob als Kartoffel-Kürbis-Strudel, als Pastasauce oder klassisch als Pumpkin Spice Latte. Es geht einfach immer. Wenn ihr Lieblingskürbisrezepte habt, denn immer her damit!

Monthly Recap September 2019

Gebloggt

Meine Vorsätze für meinen Blog sind im September 2019 zu typischen Neujahrsvorsätzen mutiert: Ich habe mir zu viel vorgenommen. Eigentlich wollte ich ja von nun an an jedem Sonntag einen Blogpost hochladen. Geschafft habe ich das nicht. Nur an drei der vier Wochenenden bin ich dazu gekommen, einen neuen Beitrag zu uploaden, aber dafür solche, in die ich viel Mühe gesteckt habe. Einerseits ging es um meinen Roadtrip durch die Slowakei im Juli. Ich habe euch meine Highlights der Reise aufgeschrieben und aufgeschlüsselt, was so eine Reise mit dem Mietwagen eigentlich kostet. Und in mein geliebtes England ging es in einem der Blogposts auch nochmal: Nach Canterbury, eine Stadt an die ich gar keine so großen Erwartungen hatte, die mich aber absolut begeistert hat. Also schaut gerne dort mal vorbei.

1 Tag in Canterbury

Gebucht

Natürlich kann im Hause Anni Pastel kein Monat vergehen, an dem nicht irgendwas geplant und gebucht wird. Und was für eine tolle Reise. Im Dezember fliegen mein Freund und ich für ein verlängertes Wochenende nach Budapest. Nicht nur, dass ich dort schon ewig hin wollte, ich freue mich vor allem wahnsinnig auf den Weihnachtsmarkt. Der soll besonders schön sein in Ungarn und die Leckereien unschlagbar. Ansonsten werden wir wohl nicht ganz so viel sehen können, viel Zeit haben wir nicht, aber ich freue mich sehr.

Gekauft

Upsi, im September ist das Shoppen etwas eskaliert. Aber dafür kann ich natürlich nichts haha, waren alles nur Dinge die ich brauchte. Selbstverständlich. Die neue Herbstmode spricht mich total an: Ich liebe diese Erdtöne jetzt überall und all das orange und senfgelb. Da konnte ich nicht widerstehen. Und auch den Crunchy Sneakern bin ich letztlich erlegen. Manchmal dauert es etwas länger, bis mir gewisse Trends gefallen (und bei weitem auch nicht alle), aber jetzt könnte ich den ganzen Tag in diesen Schuhen rumlaufen. Deshalb hab ich ordentlich zugeschlagen und mich für den Herbst neu eingedeckt. Geht ihr denn da mit dem Trend oder dieses Jahr eher nicht?

Monthly Recap September 2019

Gelesen

Auf Instagram werde ich in letzter Zeit öfter wieder nach Buchempfehlungen gefragt und normalerweise würde ich euch jetzt einfach zu meinem Youtube-Kanal verweisen, aber eigentlich finde ich es auch schön, nochmal hier den einen oder anderen Buchtipp mit euch zu teilen. Mein Lesemonat September 2019 war nun quantitativ nicht gerade überragend aber dafür habe ich  wirklich tolle Bücher gelesen. Wenn ihr auf Thriller steht und einen kurzweiligen und nicht super anspruchsvollen Thriller sucht, dann guckt euch unbedingt mal Offline* von Arno Strobel an. Eine Gruppe von Erwachsenen möchte einen Digital Detox machen und wandert dafür auf einen Berg. Dort angekommen, wird die Gruppe eingeschneit und ist von der Außenwelt abgeschnitten. Und dann passiert der erste Mord…


Der Beitrag enthält unbezahlte Werbung.

* Affiliate Link

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*